0
0
Subtotal: 0,00 CHF

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Warum essen wir Suesses?

Die üppige Versuchung aus dem Online-Shop

Wieder einmal etwas mehr an Süssigkeiten gekauft und wieder einmal nicht der Verlockung standgehalten. Diese oder ähnliche Situationen gehören fast zum täglichen Alltagsleben. Sicher haben sie es schon selbst erfahren, dass bei Konzentrationsproblemen und mentaler Müdigkeit ein bisschen Traubenzucker das Gehirn wieder auf Vorderman bringt. Und jeder weiss auch: Die Schokolade macht uns glücklich, sie fördert die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin.

Warum essen wir überhaupt Süsses?

Süsses in Hülle und Fülle, einzeln verpackt oder als Sortiment groß oder klein angeboten, immer eine grosse Versuchung. Kalorien spielen dabei in den wenigsten Fällen eine geordnete Rolle. Hauptsache es schmeckt! Um der Frage nachzugehen: „Warum essen wir überhaupt Süsses?“ muss man schon etwas mehr in der Chronik nachblättern.

Hier wird man feststellen, dass schon unsere Vorfahren dieser Verzückung verfallen waren. Jäger als auch Sammler kamen zur der Überzeugung, das lebenswichtige Vitamine in Obst und Beeren ihr Überleben sicherten. Diese Tatsache von einst stellt sich im 21. Jahrhundert anders dar. Eine abendliche Unterhaltungsserie, oder eine gemütliche Runde mit Freunden, der Besuch im Kino, die süsse Verlockung ist überall. Für viele schon zur Sucht avisiert. Zeitgeist, löst bei vielen Angstzuständen, Stress und Panikattacken aus. Zeitnot, veranlasst viele Menschen Süssigkeiten als Hauptnahrung einzunehmen, als ein richtiges Menü. Kalorien und der gesundheitliche Zustand spielen eine eher untergeordnete Rolle. Findige Unternehmen sind nunmehr auf die Idee gekommen Online-Shops zu gründen mit immer grösser werdenden Beliebtheit.

Weitere Beiträge

Neue Produkte

Warenkorb