0
0
Subtotal: 0,00 CHF

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Halter Bonbons ade

Halter Bonbons ade

Halter Bonbons ade, gibt es nicht mehr

Halter Bonbons wie Haschi, Caramel und Co gibt es nicht mehr. Wer kennt sie nicht, die süssen und bunten Halter Bonbons der Firma Halter: Apfel, Melone, Kirsche oder die frische Polar-Variante mit dem Eisbären auf der Packung. Auch die Caramels oder die «Haschi»-Kräuterbonbons des Unternehmens sind schweizweit beliebt. In den vergangenen Jahren sind die Täfeli aber aus immer mehr Regalen verschwunden. Nun könnte es mit den ikonischen Produkten bald vorbei sein. Zumindest teilweise.

Nach 16 Jahren im Besitz der Zürcher Familienholding F. Hunziker überdenkt diese nun das komplette Sortiment von Halter Bonbons, da die bunten Süssigkeiten für den Mutterkonzern nicht mehr rentieren. Die Firma setzt dabei zukünftig vermehrt auf Täfeli mit medizinischen Zusatzstoffen. Dies wäre ein herber Schlag für Freunde der leckeren und beliebten Bonbons des Schweizer Unternehmens.

Halter Bonbons könnte bald nur noch eine Erinnerung sein, denn laut einer Mitteilung des Unternehmens wird die Produktion der süssen Leckereien eingestellt. Dies wären bittere Nachrichten für alle Freunde der Süssigkeiten. Die Firma Halter gehört seit 16 Jahren zur Zürcher Familienholding F. Hunziker und produziert verschiedene Sorten an Tafeli mit medizinischen Zusatzstoffen. Allerdings rentieren sich diese bunten Bonbons für den Mutterkonzern nicht mehr und so überdenkt er nun das komplette Sortiment – was leider auch bedeutet, dass die bekannten Apfel-, Melonen- oder Kirschbonbons schweizweit bald Geschichte sein könnten.

Halter Bonbons werden nicht mehr hergestellt

Halter Bonbons adeVerschwinden die bunten Bonbons? Hat Corona dem Unternehmen den Garaus gemacht? Fragen über Fragen. Colette Schilling wirft nun etwas Licht ins Dunkel und beantwortet diese. Sie ist die Firmenchefin der F. Hunziker + Co AG – dem Unternehmen, das die Halter Bonbons AG im Jahr 2004 übernommen hatte. Migros-Kunden kennen die Firma beispielsweise auch für die «Gomz»-Schleckwaren oder das Eistee-Pulver. Entwarnung gibt es von ihr gleich in mehreren Punkten: Nein, die Firma werde nicht aufgelöst, keine Mitarbeiter müssen gehen und auch Corona trifft keine Schuld an der Geschäftssituation.. Schlussverkauf bei Halter Bonbons AG. 40 Prozent Rabatt auf alle Lieblings-Bonbons. Bis zum 15. Dezember 2020. Die Geschäftstätigkeit wird Ende Jahr eingestellt. Warum? Corona? Entlassungen? Verschwinden die bunten Bonbons? Fragen über Fragen. Colette Schilling, Firmenchefin der F. Hunziker + Co AG, klärt uns auf: Nein, die Firma wird nicht aufgelöst und es gibt keine Entlassungen. Das Unternehmen wurde im Jahr 2004 von der Halter Bonbons AG übernommen und ist Migros-Kunden bekannt für die «Gomz»-Schleckwaren oder das Eistee-Pulver.. Die Schlussverkaufsaktion hat also nichts mit dem Coronavirus zu tun, sondern ist lediglich eine saisonale Aktion. Also ran an die Süßigkeitenschachteln und sparen!

Die Privatkunden der Firma, die Täfeli bestellt haben, bekamen eine E-Mail mit der Aufforderung sich mit Lieblings-Bonbons einzudecken. Denn es gibt Schlussverkauf und zwar mit 40% Rabatt. Dies gilt allerdings nur bis zum 15. Dezember 2020, danach wird die Geschäftstätigkeit eingestellt. Viele stellen sich nun die Frage ob die bunten Bonbons verschwinden oder ob das Unternehmen aufgrund von Corona pleite ist. Doch Schilling gibt Entwarnung und erklärt, dass weder das eine noch das andere stimmt. Also keine Sorge, ihr könnt weiterhin schlemmen!

Täfeli aus den Regalen verschwunden

Die Täfeli verschwinden nicht einfach so. Der Konsument will nicht nur ein süsses Bonbon, sondern etwas mit mehr Substanz. Man habe Privatkunden lediglich informieren wollen, dass sie künftig die Halter-Bonbons nicht mehr bestellen können. Diese Produkte werden jedoch in den Regalen von Coop, Volg oder Ottos nach wie vor zu finden sein. Die Hunziker AG will einen eigenen Online-Shop baldmöglichst in Betrieb nehmen und die Halter-Produkte anbieten. Die Schleckwaren rentieren sich schlichtweg nicht mehr – vor allem Kleinstmengen, wie sie häufig von Privatkunden bestellt werden, seien unprofitabel. Seit Jahren hätten die Halter Bonbons an Marktvolumen eingebüsst und immer weniger Händler hätten auf die Schweizer Traditionstäfeli gesetzt. «Früher musste ein Bonbon einfach nur süss sein. Heute ist der Konsument anspruchsvoller», sagt Schilling.

Die Firma Hunziker ist darauf spezialisiert, Nahrungsergänzungsmittel in Form von Fruchtgummis, Kaubonbons und Lutschpastillen herzustellen. Durch die Einnahme dieser sollen Zusatznutzen wie Vitamine und Nährstoffe erzielt werden können. Das Zürcher Unternehmen hat bereits eine erste Eigenmarke lanciert, nämlich Health-iX. Die Bonbons dieser Marke beinhalten unter anderem Vitamine für das Immunsystem oder Calcium für starke Knochen. Im Halter-Sortiment gab es auch schon Innovationen in diesem Bereich, unter anderem die sogenannten «Haschi-Chews». Sie sind mit verschiedenen Vitaminen, Folsäure oder Koffein angereichert und gibt es in den Aromen Kaffee, Zitrone und Ingwer.

Rocks Bonbon Fruchtplatte BeutelRocks Bonbons als Ersatz

Halter Bonbons wird künftig mehr enthalten als nur Zucker. Das Unternehmen überprüft derzeit das gesamte Sortiment und entscheidet, ob und in welcher Form die einzelnen Halter-Produkte weitergeführt werden sollen. Einzelnen, weniger beliebten Bonbons droht also tatsächlich das Aus. Andere könnten es jedoch weiterhin in die Regale schaffen – vielleicht sogar in einem neuen Format. Statt dem traditionellen Haschi-Kräuterbonbon könnte es in Zukunft also das Haschi Magnesium Plus geben. Sicher ist nur: Weder das Haschi noch die Halter Bonbons verschwinden komplett. Der Markenname steht für eine traditionsreiche Süßigkeit und Nostalgie, deshalb wird er laut Schilling auf keinen Fall aufgegeben.

Leider wurde diese Versprechen nicht ganz eingehalten! Für alle, die die einzeln verpackten Bonbons gemocht haben, bietet die Fa. McShopping GmbH die sogenannten veganen Rocks-Bonbons mit natürlichen Zutaten, welche ebenfalls einzeln verpackt. Sie sind ein ideales Bonbon zur Abgabe in Banken, Hotels und Büros.

Weitere Beiträge

Neue Produkte

Warenkorb