Hersteller

Süssigkeiten ABC Fakten und das Wissen darüber

In unserem Süssigkeiten ABC Fakten und Wissen finden sie interessante Hinweise und Tipps zu Süssem und Leckereien wie in einem Lexikon. Lesen und stöbern sie. Feine Schleckwaren gab es nicht nur bei Schlecker. Süsswaren sind in aller Munde.

Was wäre ein Leben ohne Süssigkeiten? Ohne den genussvollen Griff in die Gummibärchentüte oder das langsame Entrollen eines in Papier gewickelten Schokoladenstücks? Ohne Kekse und Bonbons wäre die Welt sicher nur halb so schön. Abgesehen von dem herrlichen Geschmack und der schönen Auszeit, die der Genuss von Süsswaren garantiert, rettet das Naschen von Süssigkeiten Schweiz vor Konzentrationslücken und Energielöchern im Alltag. Nicht nur für Kinder sind die süssen und bunten Leckereien ein Hochgenuss, auch Erwachsenen helfen sie auf fröhliche Weise den Alltag zu überstehen und schenken eine willkommene Erholung in stressigen Stunden der grauen Bürowelt.

Süßigkeiten gehören zu unserem alltäglichen Leben. Kein Supermarkt kommt heute im Kassenbereich ohne ansprechend dekorierte Regale mit Haribo, kleinen Schokoladentafeln und anderen Leckereien aus. Psychologisch geschickt werden die Kunden so zum Kauf animiert. Und selbstverständlich lassen sich Süsses und Schleckwaren heute auch online bestellen. Zahlreiche Onlineshops wie sskk.ch werben um ihre Gunst.

Fakten zu Süssigkeiten

  • 22 Millionen Schleckstengel und Lollies werden in der Schweiz jährlich verkauft
  • Jelly Belly Beans wurden 1976 in Amerika erfunden, zuerst nur mit 8 Sorten
  • Rund 10 Kilo Schokolade isst jeder Europäer jedes Jahr
  • Schokolade macht glücklich dank Endorphinen
  • 40% aller Kakaobohnen kommen aus Afrika und zwar aus der Elfenbeinküste
  • Lindt hat die Conchiermaschine erfunden, eine Maschine zum Rühren der Kakaomasse
  • Schokolade niemals in den Kühlschrank. Sie nimmt sonst einen anderen Geschmack an
  • Tag der Lakritze ist der 12. April 2016 in ganz Europa
  • Lakritze wird auch „schwarzes Gold“ genannt und stammt aus einer Wurzel
  • Keine Schokolade für Hunde. Schon 10 Gramm wirken wie ein Nervengift. Sie können sterben
  • Grösste Schokolade der Welt ist 4.4 Tonnen schwer (2011)
  • Grösste Skulptur der Welt aus Schokolade ist ein 10 Meter Baum
  • 100 Jahre alter Schokoriegel kostete 749 Euro (John Scott Südpol Expedition)
  • Gummibärchen heissen auch Fruchtgummi oder Weingummi
  • Mäusespeck ist besser bekannt unter Marshmallow
  • Chicle werden im spanischen die Kaugummis genannt und wurden aus Latex hergestellt
  • Kaugummis sind mind. 2000 Jahre alt und wurden von den Mayas erfunden
  • Künstliche Süssstoffe (Xylit, Sorbit, Maltitol, Lactitol) können Durchfall erzeugen
  • Dunkle Schokolade ist gesünder als helle (Antioxidantien für Herz-Kreislauf)
  • Anklage wegen zu viel Schokolade. 2002 wurde Mars wegen Übergewicht angeklagt
  • 1973 wurde die Lila Kuh von Milka erfunden
  • Bestseller 2015: 1. Lindor Kugeln, 2. Adventskalender M&M , 3. Adventskalender Kinder
  • Halloween wurde etwa vor 6000 Jahren erfunden
  • Kinder essen an Halloween Süssigkeiten mit 7000 Kalorien = 66 Bananen
  • 25% essen einmal pro Woche eine Tafel Schokolade
  • Männer essen mehr Schokolade als Frauen
  • Kakao (Xococ) ist ein Wort der Mayas und heisst bitter
  • HARIBO = Hans Riegel aus Bonn 1920
  • Haribo macht Kinder froh wurde für Lakritze erfunden und nicht für Gummibärchen
  • Haribo Gummibärchen hiessen früher Tanzbären
  • 100 Millionen Gummibären werden jeden Tag produziert
  • Jeder Deutsche gibt pro Jahr 109.16 Euro für Süsswaren aus (2015)
  • Beliebteste Schokoladen: 1. Milka, 2. Ritter, 3. Lindt
  • 19. Februar ist Jelly Bean Day, Tag der Gelee Bonbons
  • Zucker gilt als das neue Kokain, es macht genauso süchtig
  • In der Natur gibt es keine süsse Lebensmittel, welche giftig sind. Somit gilt Süsses als Sicherheitsgeschmack der Evolution
  • Asiaten und Afrikaner werden wegen einer bestimmten Genvariante beim Verzehr von Süssem weniger dick als wir Europäer
  • löslicher Kaffee besteht zur Hälfte aus Zucker
  • bereits vor 15'000 Jahren haben die Melanesier (pazifische Inselgruppe) Zuckerrohr bereits als Pausensnack verwendet
  • bis ins 18. Jahrhundert wurde Süsses als Arznei eingesetzt (gegen Fieber, Husten, Durchfall)
  • 1747 entdeckte Marggraff, dass man aus Runkelrüben auch Zucker gewinnen kann
  • früher wurde die Runkelrübe als Tierfutter verwendet

Kaugummi

Archäologische Funde haben ergeben, dass schon in der Steinzeit bestimmte Baumharze gekaut wurden. In Finnland wurde ein 5000 Jahre altes Birkenharz-Stück gefunden, auf welchem Zahnabdrücke entdeckt wurden. Ähnliche Funde sind auch in Deutschland und in der Schweiz zu finden sowie bei den Römern, alten Spaniern, Mayas und den Azteken, welche Pflanzenstücke kauten. Die erste Kaugummifabrik wurde vom US-Amerikaner John Curtis Jackson gegründet. Er stellte Kaugummis aus Fichtenharz her. 1848 begann er mit der Produktion und war auf Anhieb erfolgreich. Später wurde versucht den Grundstoff durch preiswerteren synthetischen Kautschuk zu ersetzen. Schliesslich kam die Idee, Latex als Alternative zu benutzen. Die ersten Kaugummis waren noch geschmacklos, erst nach und nach kam es zu Aromazusätzen wie beispielsweise die Minze.

Spannend ist die anregende Wirkung des Kaugummis. Diese rührt weniger von den Inhaltsstoffen, sondern vielmehr durch die Betätigung der Kaumuskulatur her. Durch das Kauen wird die Blutversorgung des Kopfes und damit die Blut- und Sauerstoffversorgung des Gehirns verbessert. Schliesslich haben Forscher herausgefunden, dass das Kauen von Kaugummis einen positiven Einfluss auf die Stressbewältigung, die Konzentration und die Aufmerksamkeit ausübt. Der Kaugummi hilft sogar beim Denken. Amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass wenn man Kaugummi kaut mehr Sauerstoff ins Gehirn zugeführt wird und dadurch der Denkprozess beschleunigt wird.

Lakritze

Lakritze oder auch Süssholz genannt, ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler. Diese Pflanze wächst in der Mittelmeerregion sowie in Westasien und liebt das sonnenreiche und warme Wetter und die humusreiche Erde. Die Wurzeln werden im Herbst geerntet. Lakritze wird vorwiegend für Süssigkeiten verwendet oder als Würzung für den Tee. Die Süssholzwurzel weisst auch eine vielfältige medizinische Verwendung auf. Wussten sie, dass Lakritze auch als schwarzes Gold gehandelt wird?.

Kosten Sie die leckeren Lakritz-Schnecken von Haribo. Sie sind einfach köstlich! Wissen kostenlos auf www.suessigkeiten-kaufen.ch

Getränke

Haben Sie Durst? Dann haben wir hier einen bunten Strauss an Getränken. Anbieten können wir Süssgetränke, wie Coca-Cola, Coca-Cola Zero, Fanta, Sprite, Rivella, Ice Tea von Nestea, Ovo Drink, verschiedene Aromen von AriZona Ice Tea sowie die fruchtigen Capri-Sonne Getränke. Wenn Sie Wasser den Süssgetränken vorziehen, können wir Ihnen Tafelwasser mit oder ohne Kohlensäure anbieten von den Getränkeanbietern Henniez, Evian und Valser Wasser. Oder brauchen Sie etwas, das ihnen Energie und Flügel verleiht? Dann gönnen Sie sich ein Red Bull oder ein anderer Energie-Drink, wie Burn Intense Energy, Power Bat, Trojka Energy, Buffalo Junior oder Powerade Mountain Blast.

Schokolade

Die Schokolade macht glücklich und ist des Schweizers liebste Süssigkeit. Das hat das Schweizer Fernsehen im Beitrag "Die Schweiz und ihre Schokolade" bewiesen. Schweizer naschen am liebsten Schoggi. Kein Wunder bei den vielen Schokoladenherstellern in der Schweiz. Lindt und Sprüngli aus Kilchberg, Alprose aus dem Tessin, Camille Bloch aus Courtelary, Pfister aus Illnau, Favarger aus Versoix, Barry Callebaut (einer der grössten Schokoladenhändler der Welt), Frey Buchs (Migros Tochter), Chocolats Halba Wallisellen (Coop Tochter Firma), Läderach Chocolatier aus Glarus Ennenda, Maestrani Flawil, Cailler Vevey (Nestle Tochter), Stella Giubiasco und Villars Maitre Chocolatier aus Fribourg.

Lieben Sie es frisch und fruchtig? Dann haben wir genau das Richtige für Sie! Kosten Sie die Fruchtsäfte Goji Berry, Açai Berry, Blueberry und Pomegranate. Kaufen sie in der Schweiz im Onlineshop von www.sskk.ch

Caramel und Karamell

Caramel bzw. Karamell sind feine Bonbons - weich und hart. Der Name wurde abgeleitet aus dem französischen.

Karamell oder in der Schweiz auch Caramel genannt, bestehen aus gebranntem Zucker. Der Zucker wird so stark erhitzt, dass er schmilzt. Daneben entstehen oxidierte und kondensierte Reaktionsprodukte. Diese Mischung macht das Spezielle von Karamell aus. Je nach Temperatur verfärbt sich die Masse von goldgelb bis tiefbraun und es entwickelt sich durch diesen Erhitzungsprozess den typischen Röstaroma bzw. den Karamellgeruch. Der Röstungsgrad bestimmt aber nicht nur die Farbe des Karamellbonbons sondern auch dessen Geschmack. Dieser kann von süss bis bitter reichen. Auch die Konsistenz ist verschieden. Dabei kann zwischen Hartkaramellen (bzw. Drops genannt) und Weichkaramellen z.b. Kaubonbons unterschieden werden.

Jelly Belly SchweizJelly Belly - Kleine Bohnen voller Überraschungen

Die bunten Geleebonbons gibt es in fünfzig verschiedenen Geschmacksrichtung. Langeweile wird mit dieser Leckerei niemals aufkommen! In unserem Shop bieten für verschiedene Konfektionen an, die Sie in die bunte Jelly Belly Welt entführen. In einfacher Kästchenform, als hübsche Geschenkdose oder als Jelly Belly Automat präsentiert sich diese Süssware als passender Begleiter für jede Gelegenheit. Nicht nur Kinder werden von ihnen begeistert sein: Die Jelly Belly Schweiz mit ihren überraschenden Geschmackserlebnissen und ihrer fröhlichen Farbigkeit lassen uns Büro- und Alltagsstress für einige Sekunden vergessen und bringen neuen Schwung und Energie in den Tag! Der graue Winterhimmel und die Eintönigkeit des Arbeitslebens verschwinden beim Genießen der Jelly Beans. Wenn Sie diese bunten Süssigkeiten bestellen, ist der ausgefallene Geschmackskick garantiert und hält jeden Tag eine neue Überraschung für Sie bereit!

Zucker Dextrose hilft der Konzentration

Die täglich notwendige Zuckerzufuhr, um Konzentrationsschwächen entgegen zu wirken, können Sie auf angenehme und abwechslungsreiche Art mit unseren Naschereien begleichen. Besonders geeignet gegen Konzentrationsschwäche ist unser Traubenzucker von Dextro Energy mit hoch konzentrierter Dextrose bzw. Glykose welche direkt in die Denkregion transportiert wird. Verschiedene Aromen aus tropischen Früchten, neutral und Citronen Geschmack.

Unsere fröhlichen Produkte heben sofort die Stimmung und fördern Ihre Leistungsfähigkeit. Gute Laune ist mit dem süssen Verwöhnen der Geschmackssinne garantiert und bringt Schwung und Energie in den Alltag. Kindheitserinnerungen werden mit den bunten Gummitieren wach und die fruchtigen und altvertrauten Geschmäcker nach saurem Apfel lassen Ihre Geschmacksnerven tanzen.

In unserem Onlineshop finden Sie allerdings nicht nur Naschereien für den eigenen Genuss, sondern auch hübsche Mitbringsel in ansprechenden Kästchen und Dosen. So können Sie die süssen Freuden auch verschenken und die Naschereien gemeinsam mit anderen Leckermäulern genießen!


Top